Robert Helle

Wahlkreis 146: Soest

Robert Helle

zur Person

Ort: Allagen 
Jahrgang: 1998 
Beruf Schüler

Kontakt

robert.helle@linksueberholen.de

https://www.facebook.com/RobertHelleDIELINKE


„Ich bewerbe mich um das Direktmandat im Kreis Soest für die Bundestagswahl 2017, da ich mich für eine politische Veränderung in Deutschland stark mache. Es ist an der Zeit für eine sozial-ökologische und friedliche Wende!

Wir brauchen endlich eine Politik für die Bürgerinnen und Bürger und nicht ausschließlich für die Wirtschaft. Ich möchte für die Menschen im Kreis Soest streiten für bessere Arbeitsverhältnisse, eine bessere Bildungs- und Gesundheitspolitik, eine würdige Rente und Investitionen im Jugendbereich.

Es braucht im Bundestag eine laute und engagierte Stimme für eine Politik im Interesse der Mehrheit der Menschen im Land.“


Lebenslauf

2009 - 2015: Möhnesee - Schule (Mittlerer Schulabschluss)

2015 : Eintritt in die Partei DIE LINKE

2015 - 2018: Hubertus- Schwartz-Berufskolleg: Abitur (Schwerpunkt: Wirtschaft) 

2017: Wahl zum Jugendvertreter (DIE LINKE Kreis Soest)


Politische Schwerpunkte

Bildungspolitik: Es braucht eine starke Investitionsoffensive in die Bildung, sowie ein entspanntes Lernklima. Schüler brauchen ihre Zeit und Ruhe um sich auf das Leben vorbereiten zu können.

Queer: Ich setzte mich stark für die Rechte der queeren Community ein. Das bedeutet für mich nicht nur die Öffnung der Ehe, sondern auch gesellschaftliche Aufklärung, sowie Unterstützung und Hilfe für Gewaltopfer.

Wirtschaftspolitik: Es ist dringend notwendig die Macht der Banken und Konzerne zu schwächen und die Wirtschaft zu demokratisieren.

Rentenpolitik: Bedenkt man, dass ein immer größerer Teil der Bevölkerung in Zukunft mit Altersarmut rechnen muss, halte ich es für eine Notwendigkeit, dass das Rentensystem modernisiert und dementsprechend gerechter und damit solidarisch gemacht wird. Jeder sollte einzahlen, damit alle im Alter in Würde leben können.

Arbeit: Auch kämpfe ich für gerechtere und sozialere Bedingungen für die Arbeitnehmer. Dazu gehört einerseits ein fairer Mindestlohn von 12 Euro, aber auch das Unterbinden von sachgrundloser Befristung und das Stoppen von Leiharbeit und Werkverträgen als Mittel zum Lohndumping.

Ich bin damit sehr vielfältig ausgelegt, da ich mich für viele politische Bereiche sehr interessiere. Doch grundlegend steht für mich fest: Ich engagiere mich für eine gerechtere, sozialere, ökologischere und friedlichere Welt. Denn grundlegend muss es immer heißen: die Würde des Menschen ist unantastbar!


Mitgliedschaften

DIE LINKE. seit August 2015


Robert Helle im WDR-Kandidatencheck zur Bundestagswahl 2017

- Video-Interview - ein Fragenkatalog - vier Minuten Zeit - Und jetzt sind Sie dran!


Pressefoto

https://www.flickr.com/photos/dielinke_nrw/36605301295/in/album-72157686322128226/