Philipp Applegate

Platz 28

Philipp Applegate

zur Person

Ort: Köln 
Jahrgang: 1988 


Kontakt

mr.burger@web.de


Pressefoto

https://www.flickr.com/photos/dielinke_nrw/33693453486/in/album-72157678616220204/


Lebenslauf

16.06.1988 Geboren in Bad Hersfeld und aufgewachsen in Schlitz

2006 bis 2008; Feriengruppenbetreuer bei „Die Lebensgemeinschaft e.V“

2007 bis 2008 Reifenherstellung bei „Goodyear Dunlop“ Fulda;

2009 Beitritt DIE LINKE Vogelsbergkreis (Hessen);

2009 bis 2010 Gabelstaplerfahrer bei „System Alliance“;

2010 Abschluss der allgemeinen Hochschulreife an der Eduart-Stieler-Schule Fulda;

seit 2010 Vollzeitarbeitsstelle persönliche Assistenz;

2011 Mitwirkung bei der Gründung der Fraktion „Die Bunte Liste Schlitzerland“ (Hessen);

seit 2011 Aufnahme des Bachelorstudiums Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln;

seit 2011 Mitglied des OV Köln Kalk

2014; acht Wochen Praktikum als Journalist in der Wirtschaftsredaktion „wortwert“;

2016 Bereitschaft Geflüchteten-Ersthilfe Köln;

2017 Beitritt zum LAG Laizismus NRW, DIE LINKE 


Politische Schwerpunkte

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es rückt die Zeit näher, in der sich die Menschen entscheiden müssen, ob sie sich von ihrer Angst leiten lassen wollen, oder ob sie umso stärker die demokratischen Werte verteidigen und ausbauen. Die Verteidigung unserer demokratischen und humanistischen Werte gelingt jedoch nur noch mit einer solidarischen Gesellschaft. Meine Ambitionen liegen in der Bekämpfung der gesellschaftlichen Spaltung, die sich durch unser Land und unseren Kontinent zieht. Es gibt eine mehrdimensionierte Spaltung (z.B. zwischen arm/reich, religiös/nichtreligiös usw.). 

Umverteilung: Radikalisierungen gibt es in jeder Strömung und hängen vor allem vom sozioökonomischen Umfeld und den Daseinsperspektiven ab. Je sozialer, gerechter die Wohlstandsverteilung in einer Gesellschaft, desto weniger Radikalisierungen gibt es. Säkularisierung:

Wir brauchen eine vollkommen soziale, säkulare und humanistische Gesellschaft. Alle Menschen sind gleichwertig, sowie auch Menschen egal in welcher Religionsgemeinschaft. Es darf keine Hoheit mit Sonderrechten irgendeiner Religionsgemeinschaft geben. Zukunftsentwicklung: Wir müssen uns auch den langfristigen Veränderungen durch die kommende industrielle Revolution stellen. Wir Linken wollen dies vorbereiten. Dazu müssen wir soziale Stabilität durch soziale Gerechtigkeit schaffen und gleichzeitig über neue Modelle nachdenken. Sei es ein völlig neues Schulsystem, oder die Debatte über ein soziales Grundeinkommen.


Mitgliedschaften

  • Mitglied Partei DIE LINKE
  • Mitglied des OV Köln Kalk
  • Mitglied LAG Laizismus NRW